Fehlermeldungen beim Versand und Empfang von E-Mails an WEB.DE

Nachfolgend finden Sie eine Erklärung zu den wichtigsten Fehlermeldungen, die das WEB.DE Mailsystem bei Zustellproblemen ausgibt. Wenn Sie eine andere Fehlermeldung von unseren Servern erhalten haben, kontaktieren Sie uns bitte.


4xy Rate limit reached. Please try again later

Es wurden zu viele E-Mails in zu kurzer Zeit eingeliefert. Bitte versuchen Sie es in einigen Stunden erneut und verringern dann die Versandrate.

4xy Reject due to policy violations

Aus administrativen Gründen ist es temporär nicht erlaubt, E-Mails zuzustellen. Bitte beachten Sie für einen reibungslosen E-Mail-Verkehr unsere E-Mail-Policy. Bei Bedarf können Sie sich oder Ihr Administrator an uns wenden.

5xy Reject due to SPF policy. The originating IP of the message is not permitted by the domain owner

Grund für die Ablehnung der E-Mail Annahme ist, dass die betreffende E-Mail über einen anderen E-Mail-Server versandt wurde, als es laut dem SPF-Eintrag des Domaininhabers erlaubt ist. Dies ist üblicherweise ein Hinweis dafür, dass die Absenderangabe gefälscht ist und es sich um Spam/Phishing handelt.

Informationen für Administratoren: Falls Sie E-Mail Weiterleitungen anbieten und dabei das MAIL FROM nicht umschreiben, so prüfen Sie bitte den Einsatz von SRS (Sender Rewriting Scheme), um unerwünschte Ablehnungen zu vermeiden.

Informationen für Anwender: Werden E-Mails über eine Weiterleitung nicht mehr an Ihr Postfach zugestellt, empfehlen wir Ihnen statt der Weiterleitung die Einrichtung eines Sammeldienstes, den wir in unseren Postfächern anbieten. Dieser Dienst holt automatisch E-Mails aus einem anderen Postfach ab: https://hilfe.web.de/email/einstellungen/sammeldienst.html

Newsletter sollten sie am besten direkt mit Ihrer E-Mail Adresse, die Sie bei uns angelegt haben, abonnieren. So vermeiden Sie eine ungewollte Abmeldung des Newsletters beim eigentlichen Versender, die durch die fehlgeschlagene Weiterleitung hervorgerufen werden könnte.

5xy Syntax error in parameters or arguments

Aufgrund einer fehlerhaften Konfiguration wird der Empfang von E-Mails abgelehnt. Bitte wenden Sie sich an Ihren Administrator, damit dieser anhand unserer Empfehlungen den Server korrekt konfiguriert.

5xy Requested action not taken: mailbox unavailable

Der angegebene Empfänger ist in unserem System nicht existent oder der Empfänger hat sein Postfach zu lange nicht mehr genutzt und dieses wurde aufgrund von Inaktivität temporär deaktiviert. Bitte überprüfen Sie die Schreibweise dieser E-Mail-Adresse.

5xy Bad DNS PTR resource record

E-Mails von Ihrem E-Mail-Server wurden abgelehnt, da der PTR Resource Record (PTR-RR) Ihrer IP-Adresse nicht unseren Richtlinien entspricht. Mögliche Gründe hierfür können sein:

5xy Reject due to policy restrictions

Die E-Mail wurde abgewiesen, da sie gegen unsere Richtlinien verstößt. Zu einer Ablehnung kann es kommen, wenn die von Ihnen verwendete Sender-Domain als Spam-Domain bekannt ist. Eine Überprüfung ist beispielsweise über den Anbieter Spamhaus möglich. Falls das Problem dennoch weiter besteht, wenden Sie sich bitte an den Administrator Ihres Systems, damit dieser mit uns Kontakt aufnehmen kann.

5xy Requested mail action aborted: exceeded storage allocation, Quota exceeded

Ihre E-Mail konnte nicht zugestellt werden, da der potentielle Empfänger in seinem Postfach keinen freien Speicherplatz zur Verfügung hat. Bitte wenden Sie sich auf anderem Wege an die Person und weisen Sie auf diesen Umstand hin.

5xy IP address is black listed

Um den Empfang von E-Mail Spam zu reduzieren, verwenden wir gängige DNSBL-Listen (DNS-based Blackhole List). Auf diesen Listen sind einerseits IP-Adressen vermerkt, die dynamisch sind, andererseits werden IP-Adressen vermerkt, von denen aktuell Spam versendet wird. Bitte wenden Sie sich daher an den Administrator Ihres Systems bzw. E-Mail-Providers, damit dieser prüfen kann ob Ihre IP-Adresse auf einer entsprechenden RBL-Liste geführt ist und leiten Sie Schritte für eine Austragung ein. Darüber hinaus pflegen wir anhand verschiedener Kriterien eigene RBL-Listen. Bei Bedarf können Sie sich oder Ihr Administrator an uns wenden.

5xy Administrative reject

Aus administrativen Gründen ist es nicht erlaubt, E-Mails zuzustellen. Bitte wenden Sie sich an den Administrator Ihres Systems, damit dieser mit uns Kontakt aufnehmen kann.

5xy Invalid DNS PTR resource record

Der IP-Adresse des von Ihnen verwendeten E-Mail-Servers ist kein Domainname im Domain-Namensdienst (DNS) zugeordnet (DNS PTR resource record). Bitte wenden Sie sich an Ihren Administrator, damit dieser den fehlenden Eintrag im Domain-Namensdienst vornimmt.

5xy Invalid DNS MX or A/AAAA resource record

Die Absenderdomain des von Ihnen verwendeten E-Mail-Servers ist im Domain-Namensdienst (DNS) nicht RFC-konform konfiguriert. Hier können folgende Ursachen vorliegen:

Bitte wenden Sie sich an Ihren Administrator, damit dieser den fehlerhaften Eintrag im Domain-Namensdienst korrigiert. Eine Prüfung Ihrer Konfiguration kann unter https://www.intodns.com/ vorgenommen werden.

  1. SPF (Sender Policy Framework) ist eine Technik, die das Fälschen von Absenderadressen erschweren soll. Hierzu wird festgelegt, von welchen IP-Adressen der Versand von E-Mails mit einer bestimmten Absenderdomain erfolgen darf (respektive von welchen IP-Adressen ein Versand nicht erfolgen darf). Dazu wird in der DNS-Zone ein Ressource Record vom Typ TXT (oder falls vorhanden SPF) hinterlegt, der alle berechtigten IP-Adressen auflistet, diese Domain als Absenderadresse zu verwenden. Zur Überprüfung Ihres SPF-Eintrages empfehlen wir Ihnen den so genannten SPF-Wizzard auf den Seiten von Openspf.org
  2. Im Falle einer Umleitung kann ein Empfängersystem, das den Empfang von E-Mails auf einen gültigen SPF-Eintrag prüft, die Echtheit des Absenders nicht mehr überprüfen. Weiterleitende Server sollten die Absenderadressen im so genannten Envelope via SRS so umschreiben, sodass eine Überprüfung auf SPF-Einträge keine falschen Ergebnisse liefert. Weitere Informationen zu SRS finden Sie auf den Seiten von Openspf.org.
  3. Reverse DNS-Eintrag (FQDN oder PTR-RR) Ein Reverse DNS-Eintrag oder auch FQDN (Fully Qualified Domain Name) ist der eindeutige Name eines Internet-Hosts. Mit Hilfe des FQDN kann die IP-Adresse des Hosts ermittelt werden. Der Reverse DNS-Eintrag sollte beim Versand von E-Mails als HELO verwendet werden.
  4. Eine DNS-based Blackhole List ist eine in Echtzeit abfragbare schwarze Liste, die IP-Adressen oder auch schadhafte Adressen im Internet enthält. Die Informationen können bei der Verarbeitung von E-Mails herangezogen werden, um unerwünschte Nachrichten zu identifizieren und beispielsweise als Spam zu markieren
  5. In einer RBL-Liste werden IP-Adressen gesammelt. Mit Hilfe einer solchen Liste kann im Vorfeld einer Verbindungsaufnahme entschieden werden, ob bestimmte Versender E-Mails in das Empfängersystem zustellen dürfen und mit welcher Spamwahrscheinlichkeit solche E-Mails markiert werden. Es gibt mehrere Arten solcher Listen. Einige führen IP-Adressen auf, von denen der Besitzer derselben nicht möchte, dass E-Mails versendet beziehungsweise angenommen werden. Andere Listen führen IP-Adressen, die für den Versand von E-Mail Spam verantwortlich sind.
  6. Bezeichnet Dokumente, die die technischen oder organisatorischen Richtlinien zum Internet beschreiben.
  7. Der Mail Exchange Ressource Record einer Domain ist ein Eintrag im Domain Name System, der vorgibt, hinter welcher Adresse der für die Domain zuständige E-Mailserver erreichbar ist.
  8. Mittels A-Record wird einer IPv4-Adresse im Domain Name System ein Name zugeordnet.
  9. Die Abkürzung steht für canonical name. Es handelt sich um den Eintrag im Domain Name System, der den primären Namen einer Domain vorgibt.